Hoher Riffler 3231m - Tuxer Alpen - Tirol

Nachdem sich letztlich kein Tourenpartner gefunden hatte bin ich alleine rauf. Vor Ort hab ich mich dann über die vorherrschende Lage erkundigt, Liftwarte erzählten mir von den 2 Lawinenunglücken der Tour vor ein paar Tagen und der andere im Februar. Das war mir dann alleine doch etwas zu riskant, gibts da ja diese eine längere Querung, also umdisponiert, mal auf die Gefrorene Wand rauf, auch hier bin ich auf halbem Wege retour, der Schnee extrem verblasen, kein griffiger Schnee und einige Wechten oben am Grat. Mein Bauchgefühl das normal nicht schnell schreit, hat mich hier umkehren lassen! Auf`s Bauchgefühl sollte man hören - Safety First!!! Aufgrund voran geschrittener Zeit wurde es dann doch "nur" Skifahren - auch mal toll auf so einem riesen Gletscher seine Schwünge zu ziehen. Es war einfach traumhaft oben inmitten der 3000er zu stehen - das hat das Herzerl gebraucht :-) Das Panorama oben einfach ein Traum - mega imposant!!! Im Sommer 2017 war ich auf der anderen Seite am Berliner Höhenweg unterwegs und sah vom Hohen Riffler und Olperer auch auf das Gletscherskigebiet, aber im Winter schauen die Berge allesamt so in weiß gehüllt einfach nochmals um vieles schöner und mächtiger aus.

Kommentare: 0