Granatspitze 3086m - Stubacher Sonnblick 3088m   -   Granatspitzgruppe

als Tagestour gehts früh morgens von unten - Enzingerboden los. Eine Kaffeepause auf der Rudolfshütte muss einfach sein, weil mit Kaffee gehts gleich viel leichter :-) Danach geht es weiter Richtung Granatspitze, wobei die Wegfindung oben uns leicht fordert :-) Steigeisen angelegt und ab gehts. Spannend gehts rauf auf den Grat auf die Granatspitze, wir bleiben meist direkt am Grat und sind schnell oben am kreuzlosen Gipfel der Granatspitze. Kurz das Panorama genossen und weiter gehts wieder den selben Weg runter. Wieder Steigeisen angelegt und nun steuern wir den SSO-Grat des Stubacher Sonnblickes an. Hier heisst es immer direkt am Grat bleiben, denn rechts davon gehen die Platten und Felsen bröselig unter den Füssen weg. Zieht sich ganz schön....der Weg zum Gipfel! Aber dann endlich stehen wir vor dem schönen Metallkreuz des Stubacher Sonnblicks und nun haben wir uns auch eine ausgedehntere Jausenpause verdient :-) Am gesamten Weg und auf beiden Gipfeln waren wir Mutterseelen alleine - ein Traum....besser geht nicht :-) Aber irgendwann heisst es auch wieder den Rückweg anzutreten, hier gehen wir grade runter via Normalweg auf den Gletscher. zum dritten mal die Steigeisen wieder angelegt und nun heisst es den steileren Teil am aperen Gletscher abzusteigen. Ziemlich spaltenreich, aber wir schaffen es unbeschadet bis zum Wanderweg zur Hohen Fürleg welchen wir bis runter zur Rudolfshütte folgen. Von dieser gehen wir auch gleich weiter runter bis zum Enzingerboden. Als Tagestour eine ziemlich anspruchsvolle Tour , mit 1908Hm und rund 25km Distanz. Danke an Thomas Aich einen der besten und entspanntesten Seilpartner!

Kommentare: 0